Organisation der Notfallseelsorge Darmstadt-Dieburg

Im Jahr 1999 hat das evangelische Dekanat Groß-Umstadt die Notfallsorge für den östlichen Teil des Landkreises Darmstadt-Dieburg und den Feuerwehrverband in dem Kreis gegründet.

Bis 2005 wurde die Notfallseelsorge ausschließlich von freiwilligen Gemeindeseelsorgern in den beiden Dekanaten im Landkreis und der Sonderpfarrstelle für Notfallseelsorge getragen.

Seit 2005 gibt es einen Kreis von ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen in der Notfallseelsorge. Sie alle brachten und bringen die notwendigen persönlichen Fähigkeiten mit, die für eine solche Aufgabe unabdingbar ist und haben sich in einer Weiterbildung qualifiziert.


Leitung und Team

Koordinator des Teams ist Pfarrer Heiko Ruff-Kapraun. Er ist als Inhaber der evangelischen Pfarrstelle auch für die Abstimmung und Organisation der Fortbildungen und Reflexionen zuständig.

Das katholische Bistum Mainz stellt in der Region die Mitarbeit einer Gemeindereferentin im Umfang von sechs Stunden wöchentlich zur Verfügung. Diesen Auftrag erfüllt die erfahrene Notfallseelsorgerin Susanne Fitz. Die Aufgaben werden in einem Leitungsteam abgestimmt und im Konsens mit den Mitarbeitenden gestaltet.

Das Team der Notfallseelsorge Darmstadt-Dieburg besteht derzeit aus rund 20 Personen. Neue Mitarbeiter/innen sind herzlich willkommen und nötig, um die Rufbereitschaft auch künftig zu sichern. Voraussetzung für die Arbeit als Notfallseelsorger/in ist eine Ausbildung, die kostenfrei angeboten wird. Die Mitarbeiter/innen der Notfallseelsorge erfahren ihre Arbeit als höchst sinnvoll und geben ihren Erfahrungsschatz gerne an neue Helferinnen und Helfer weiter.


Einsatzgebiet und Finanzierung

Das Einsatzgebiet ist ländlich strukturiert und gehört in den Einzugsbereich Frankfurt, Darmstadt und Aschaffenburg. Das evangelische Dekanat Vorderer Odenwald hat die Trägerschaft und finanziert die Notfallseelsorge unter Beteiligung der evangelischen Gesamtkirche und des katholischen Bistums Mainz.

Wir brauchen Ihre Unterstützung

Für die Arbeit der Notfallseelsorge, für die Organisation, die Verwaltung oder die Anschaffung von Kleidung sind wir auf weitere Zuwendungen angewiesen. Wenn Sie die Arbeit der Notfallseelsorge mit einer Geldspende fördern möchten, freut uns das sehr.

Eine Überweisung können Sie unter folgender Bankverbindung vornehmen:

Ev. Regionalverwaltung Starkenburg-Ost
Sparkasse Dieburg
IBAN: DE46 5085 0150 0002 0078 00
BIC: ELADEF1DAS
Verwendungszweck: "Notfallseelsorge Darmstadt-Dieburg"